Inspiriert von den Videos, die sie in einem bestimmten Musikfernsehsender (MTV, obvs) gesehen hat, ist Pip Milletts gefühlvoller Sound von Leuten wie Joni Mitchell, Lauryn Hill und Bob Marley beeinflusst.

Hip-Hop-R&B-Künstler

Nachdem sie mit ihrem großartigen Debüt 'Make Me Cry' Eindruck gemacht hat, wurde sie von Jorja Smith unter Vertrag genommen FARBEN Show unter ihrem Gürtel und ihre dritte EP Bewegungskrank unterwegs. Nachdem wir nur zwei Headline-Shows gespielt haben und weitere auf dem Weg sind, können wir es kaum erwarten, mehr von Pip zu hören!



Kernhirse








1. Für diejenigen, die nichts über dich und deine Musik wissen, erzähl uns ein wenig darüber, wer du bist und woher du kommst…

Ich bin ein Singer/Songwriter aus Manchester. Ich veröffentliche seit drei Jahren Musik und habe jetzt meine dritte EP Bewegungskrank auf dem Weg!

2. Wer/was hat dich dazu inspiriert, eine Musikkarriere zu starten?

Ich glaube, das jahrelange Anschauen des Musikkanals hat mich inspiriert. Ich erinnere mich, dass ich in so jungen Jahren so viele Musikvideos gesehen habe und vor jedem Künstler, der kommen würde, Ehrfurcht hatte.



3. Wer sind deine größten musikalischen Einflüsse?

Joni Mitchell, Lauryn Hill, Bob Marley, Amy Winehouse. Ich liebe all ihre Texte und die Emotionen hinter ihren Stimmen.

4. Erzähl uns etwas über den Schreib- und Aufnahmeprozess deiner neuen Veröffentlichung…

'Hard Life' wurde vor Jahren geschrieben und erstmals aufgenommen. Ich war damals noch an der Uni und besaß kein Aufnahmegerät, also buchte uns einer meiner Manager in ein Studio in Bethnal Green und dort nahm ich die Originalaufnahme dieses Songs auf. Ich habe die meisten Texte zu Hause geschrieben, aber einige Teile habe ich im Studio sehr schnell geschrieben, um zu versuchen, einige der Lücken zu füllen.

5. Was war Ihr bisher größtes Karriere-Highlight?

Ich glaube, meine Headline-Shows in Manchester und London im Jahr 2018. Ich weiß nicht, ob sie sich einfach besonders anfühlen, weil ich erst zwei gemacht habe, aber derzeit habe ich das Gefühl, dass sie in meiner bisherigen Karriere etwas Besonderes waren. Ich habe auch mehr Shows am Ende des Sommers.



6. Wer wäre deine Traumkollaboration und warum?

Ich glaube James Blake. Wir würden beide unterschiedliche Vibes mitbringen, die meiner Meinung nach gut zusammenpassen könnten. Außerdem liebe ich James Blake und liebe sein Schreiben.

7. Hast du jemanden kennengelernt und warst total begeistert?

Ich glaube nicht. Ich habe nicht viele berühmte Leute getroffen. Im Allgemeinen sehe ich sie aus der Ferne und bin zu schüchtern, um Hallo zu sagen.

8. Wenn du für den Rest der Zeit nur ein Lied in Wiederholung hören könntest, welches wäre es und warum?

James Blake - 'Vincent'. Ich habe das Gefühl, dass ich bei diesem Lied jedes Mal etwas anderes fühle, wenn ich es höre.

9. Was steht auf deinen Playlists, was die Leute nicht erwarten würden?

Da ist viel alte Musik drin, aber ich habe das Gefühl, dass die Leute das erwarten würden. Sie werden vielleicht überrascht sein zu wissen, dass ich Kings Of Leon dabei habe, nur weil sie so anders klingen als ich.

Neue R&B-Hip-Hop-Songs

10. Was können wir von Ihren Live-Shows erwarten?

Viel Spaß! Ich denke, die Leute können in ihre Gefühle kommen, wenn sie meine Musik hören, aber die Shows können diese Traurigkeit aus jedem Song bringen und dann hinterher etwas Licht und Freude bereiten.

11. Habt ihr für dieses Jahr lustige Livestreams/Online-Events geplant? / Wann können wir dich live sehen?

Ich habe nichts geplant, aber wer weiß, Live-Streams könnten bereits verpufft sein, wenn ich mich dafür entscheide.