Die besten Rap & Hip Hop Alben von 2019

Die Streaming-Ära bringt jeden Tag einen Ansturm von Musik in unsere Runden, was es oft zu einer lästigen Pflicht macht, den Müll zu durchsuchen, um die unter der Oberfläche vergrabenen Diamanten zu finden. Zum Glück gibt es eine Vielzahl von Rap- und Hip-Hop-Alben, die dieses Jahr veröffentlicht wurden und die besondere Anerkennung verdienen, weil sie sich von den anderen abheben.

2019 lieferte ein völlig neues Gang Starr-Album - ja, ein GANG STARR-Album! - namens Eines der besten noch das hat die Vocals des verstorbenen Gurus wiederbelebt und sie über die überlegene Produktion von DJ Premier geschoben. Die kreativen Köpfe von Dreamville gaben uns ein weiteres Zusammenstellungsalbum, Rache der Träumer III , während Rapsody einige ihrer bisher besten Arbeiten durchführte - die Frauenförderung VORABEND.



Aber Freddie Gibbs, einer von HipHopDXs Rapper des Jahres trampelte die Konkurrenz mit der von Madlib produzierten Bandana, welcher DX-Chefredakteur ein Rap-Noir-Meisterwerk nannte.

Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs. Nachfolgend finden Sie die Top 20 von DX für die besten Rap- und Top-Hip-Hop-Alben des Jahres 2019, einschließlich des Albums des Jahres. Bitte tauchen Sie ein.

Beste Hip Hop Alben von 2019


20. Sampa der Große- - Die Rückkehr

Sampa der Große Die Rückkehr könnte das faszinierendste Hip Hop-Album des Jahres sein. Während Künstler, die sich mit ihrer Identität in einem Projekt auseinandersetzen und sich mit ihr auseinandersetzen, keine Neuentwicklung sind, hob ihre Debüt-LP einen einzigartigen Standpunkt hervor, den nur Sampa zu erzählen hatte. Das Album nahm die Hörer mit auf ihre Reise, um einen Weg zu finden, um mit ihren sambischen Wurzeln in Verbindung zu bleiben und gleichzeitig eine Karriere in Australien zu beginnen. Die Rückkehr erlaubte Sampa zu untersuchen, was Heimat wirklich bedeutet, und zwar mit einer Mischung aus lyrischen Schnitten, die auf Samples basierende Beats und weitläufige Orchestrierungen verwenden, die einen eher frei formulierten Ansatz ermöglichen. - - Justin Ivey


19. Marlon Craft- - Funhouse Spiegel

Marlon Crafts virale Freestyles begründeten seine Fähigkeiten als Rapper, aber sein Album Funhouse Spiegel hat bewiesen, dass er mehr als nur Pointen und Wortspiele ist. Die LP des Einheimischen von Hell's Kitchen zeigte seine volle Kunstfertigkeit und zeigte einen Jazz-beeinflussten Sound, der die Leinwand für seine eindrucksvollen Erzählungen bildete. Mit seinem Geschichtenerzählen eine Chance zu glänzen, Funhouse Spiegel vertiefte sich in Themen, die es Crafts Stiftspiel ermöglichten, über das Schreiben witziger Balken hinauszugehen. Craft erkundete Themen wie die Gangmentalität der Polizei und seine eigenen Bewältigungsmechanismen und schuf sein bislang vollständigstes Werk. Er trennte sich von der Menge der lyrisch begabten Rapper, die die heutige Szene durchbrechen wollten. - - Justin Ivey


18. Brötchen B & Statik Selectah- - TrillStatik

Bun B und Statik Selektah haben sich für ihr Debüt-Kooperationsprojekt in voller Länge zusammengetan TrillStatik ihre gegenseitigen Stärken von druckvoller Lyrik und jazziger, auf Samples basierender Produktion zu entfalten. Wie das Album-Cover andeutet, enthält es 15 Tracks, die eine Reihe von Rap-Legenden und Zeitgenossen aus den jeweiligen Homebases von UGK Alaun und DJ / Produzent in Houston und New York enthalten. Es packt Wärme, einschließlich der Lead-Single I Know, die von Sängerin Haile Supreme unterstützt wird, Still Trill mit Method Man und Grafh und Concrete mit Statiks 1982 Ace-in-the-Hole-Termanologie und Westside Gunn. Die gemeinsame Anstrengung deutet darauf hin, dass Hip Hop nie zwischen Nord und Süd gebrochen wurde. Vielmehr zeigt es den gemeinsamen Respekt zwischen MCs tief im Herzen von Texas und The Big Apple. - - Dana Scott


17. Skyzoo & Pete Rock- - Retropolitan

Nachdem Skyzoo und der unvergleichliche Pete Rock, a.k.a. Chocolate Boy Wonda, zu Beginn des Jahres ein Gemeinschaftsprojekt aufgepeppt hatten, schlossen sie das dritte Quartal 2019 mit ab Retropolitan - eines der lyrisch komplexeren Projekte des Jahres. Es zeigte nicht nur das Niveau des Hip Hop, zu dem sich Super Sayen Sky entwickelt hat, sondern war auch eine brillante Erinnerung daran, wie unglaublich böse Rock auf den Beats ist. Das Album diente als Ode an das vorgefertigte New York von gestern und war voller Juwelen, aber keines strahlte heller als It's All Good, ein 25 Jahre altes Instrumental, das (laut Pete) während seiner Sessions für geschaffen wurde Nas 'Die Welt gehört dir. - - Riley Wallace


16. Junger Schläger- - So viel Spaß

Die Zeitleiste zwischen Young Thugs erstem kommerziellen Mixtape Tauschhandel 6 2015 zu seinem lang erwarteten Debüt-Studioalbum So viel Spaß im August zeigt vitales künstlerisches Wachstum als einer der führenden Künstler seiner Generation. Die Produktion am So viel Spaß hat so viel Reichweite, wie Thug mit seinem Genre-Bending-Gesang einfärbt. Tracks wie Radio Mixshow Staple The London mit J. Cole und Travis Scott, Hot mit Gunna, Bad Bad Bad mit ATLien Lil Baby und I'm Scared, unterstützt von 21 Savage und Doe Boy, faszinieren die Anhänger der Atlanta-Falle mit seiner bisher besten Arbeit . - - Dana Scott


15. GoldLink- - Disapora

Es ist schwer, ein Album für 2019 zu finden, das den Sommer mehr schreit als GoldLinks zweite Veröffentlichung. Diaspora. Der DMV-Rapper feiert den Einfluss afrikanischer und karibischer Musik und verbindet sich mit Leuten wie Tyler, The Creator, Pusha T und Wizkid über eine Welle weltlicher Grooves, Inselaromen und futuristischer Synthesizer. Das Ergebnis ist ein sommerliches Hip-Hop-Kaleidoskop, das in einem globalen Raum hergestellt wird - mit Abstand die bisher beste Arbeit von GoldLink. - - Paul Dachs


14. Benny der Metzger- - Stecker, die ich getroffen habe 3

Griselda Records hatte 2019 einen verdammt guten Lauf. Benny The Butcher - der Westside Gunn mehr als einmal als bester Rapper der Welt bezeichnet hat - hat es geschafft, den von der Kritik gefeierten zu folgen Tana Talk 3 mit einem Album, das seine Marke wirklich auf die nächste Stufe hebt. Es sah auch, wie er sich (und noch einige mehr) mit einigen der elitäreren Reime von Hip Hop behauptete. Jadakiss und der Kokain-Rap-Kapodaster Pusha T glitten beide mit monströsen Gesichtszügen durch. Vor allem aber verband Crowns for Kings Benny mit einem der besten Pfund-für-Pfund-Reime, Black Thought, ohne eine Debatte auf Renegade-Niveau auszulösen. Letztendlich war es ein Zeichen, dass der Metzger nicht mehr kam, sondern tatsächlich hier war. - - Riley Wallace


13. Snoop Dogg- - Ich möchte mir danken

Mit 48 Jahren hat Snoop Dogg offenbar immer noch das Bedürfnis, unter seinen Kollegen zu konkurrieren - unabhängig von der Generation. Mit Ich möchte mir danken , sein 17. (ja, 17.!) Soloalbum, rief er Heavy Hitter wie YG, Mustard, Chris Brown (und sogar den verstorbenen Nate Dogg) für eines seiner verdaulichsten Projekte seit einiger Zeit.

Der Dogg musste auch keine neuen Tricks lernen. Ob er über Let Bygones Be Bygones über die Tage im Todestrakt nachdachte, Nipsey Hussles Vermächtnis zu One Blood, One Cuzz begrüßte oder die Fiesta zu Jermaine Dupris Do It When I´m It, Ich möchte mir danken genug Relevanz für jeden Snoop-Fan. - - Trent Clark


12. EarthGang- - Mirrorland

Snoop Love und Hip Hop Instagram

Als neuer Outkast angekündigt zu werden - egal wie beleidigt das manche Fans macht - passiert nicht jeden Tag. Inmitten der Twitter-Empörung gab es keine Meinungsverschiedenheiten darüber, dass EarthGangs lang erwartetes Major-Label-Debüt genau die richtigen Noten traf und den Hype befriedigte, den sie mit den drei EP vor dem Album aufgebaut hatten. Manchmal beunruhigend, Mirrorland ist ein sorgfältig formulierter Liebesbrief an das echte Atlanta - nicht das schillernde Stück eines Außenseiters zusammen mit Migos-Songs und Reality-TV. Das Duo strotzt vor charmanten Harmonien und Bops, die viel Abwechslung bieten. Es kanalisiert alle Elemente, die sie kultiviert haben, und setzt eine Flagge für einen frischen ATL-Sound. - - Riley Wallace

11. Megan Thee Hengst- - Fieber

Megan Thee Stallion hatte 2019 eine Durchbruchskampagne mit ihrem giftigen, sexgeschnürten Rap- und Debütalbum Fieber . Sie machte dem Albumtitel alle Ehre, heizte die Charts auf und bahnte sich triumphierend ihren Weg an die Mainstream-Schwelle. Ähnlich wie bei ihrer imposanten 5'10-Präsenz entblößten die Albumtürme mit Trap-induzierten 808s und die H-Town Hottie ihren ungezügelten Ärger und ihre Libido mit einer geschickten Darstellung. Die Formel war einfach: Schlagen Sie hart mit Ratschen-Schnickschnack und schütteln Sie Ihren Arsch. Nur für Männer, die Geld im Griff haben. - - Dana Scott


10. DaBaby- - KIRK / Baby auf Baby

Als Hip-Hop-Version des früheren langjährigen Chief Wahoo-Logos der Cleveland-Indianer hatte DaBaby 2019 mit zwei Alben viel Recht, sich an die Spitze der Charts zu lächeln. Die Veröffentlichung seines Multi-Latin-Selling-Debüt-Studioalbums im März Baby auf Baby war ausgeglichen mit Comedy, Hardcore-Gangsta-Rap und seiner beeindruckenden Auswahl an Reimkadenzen, einschließlich des Smash-Titeltracks und des Clubbanger Baby Sitter mit Migos 'Offset. Der gebürtige Charlotte aus North Carolina lud dann mit seinem zweiten Album nach KIRCHE (seinem Nachnamen gewidmet) im September. Es debütierte auf Platz 1 der Billboard 200 hinter seiner elegischen Single Intro und seinem Apropos-Album-Cover von DaBaby als Kind, das von seinem verstorbenen Vater gehalten wird, der dieses Jahr gestorben ist. - - Dana Scott


9. Boogie- - Alles steht zum Verkauf

Obwohl es kein Stempel für den Erfolg ist, von Shady Records unterstützt zu werden, ist Boogies Debütalbum Alles steht zum Verkauf Anfang 2019 den Ton angeben - wenn auch meist mürrisch, schmerzlich ehrlich, introspektiv. Das Projekt steckt voller melodischer Traurigkeit - artikuliert durch Boogies rohe, aber dennoch handwerkliche Gesangsdarbietung - und treibt Depressionen mit sporadischen Hoffnungsschimmern an, die eine Kultfolge von jungen und alten Zuhörern gleichermaßen fesseln könnten. - - Paul Dachs


8. Gang Starr- - Eines der besten noch

Der Tag, an dem DJ Premier ein neues Gang Starr-Album auf Instagram neckte, eine spürbare Aufregung, die Hip-Hip-Puristen auf der ganzen Welt in der Luft lag. Wie? Es schien einfach nicht möglich zu sein, aber hier sind wir im Jahr 2019 mit Eines der besten noch das erste Gang Starr-Album seit 2003 Der Besitzerz. Mit unveröffentlichten Vocals des verstorbenen Hip-Hop-Stars Guru und der Unterstützung mehrerer besonderer Gäste, darunter J. Cole und Royce Da 5'9, webte Preemo meisterhaft einen Wandteppich aus zeitlosem Hip-Hop, der die Magie der unbestreitbaren Chemie des legendären Duos einfängt. Vom schlechten Ruf zur Familie und Loyalität, Eines der besten noch ist ein historischer Eintrag in Gang Starrs Katalog. - - Kyle Eustice


7. Denzel Curry- - Zuu

2018 TA13OO mag als Denzel Currys Magnum Opus untergehen, aber Zuu machte deutlich, dass der erfahrene MC in seiner Karriere noch viel großartige Musik vor sich hat. Trotz der schwierigen Handlung entschied sich die gebürtige Carol City, Miami in vollen Zügen zu repräsentieren, indem sie dem typischen Bass der Stadt huldigte und neue Wendungen im etablierten Stil erfand. Wie große regionale Werke der Vergangenheit, Zuu brachte die Zuhörer direkt in Currys Hinterhof, um eine lebendige Erfahrung des Lebens in den 305er Jahren zu machen und gleichzeitig den einzigartigen Klang der Gegend zu präsentieren. Noch wichtiger ist, dass Currys viertes Studioalbum bewiesen hat, dass seine Musik nicht in eine Schublade gesteckt werden kann, da sein Sound keine Formel enthält. - - Justin Ivey


6. Tyler, der Schöpfer- - IGOR

Seit dem Ausbruch mit dem Odd Future-Kollektiv Tyler hat sich The Creator erst mit zunehmendem Alter verbessert. Dabei hebt er sich deutlich von den oft homogenisierten Klängen des Mainstream-Rap ab - und IGOR ist keine Ausnahme. Tylers Vielseitigkeit und ungezügelte Kreativität werden wieder voll zur Geltung gebracht. Von den luftigen Vocals und der entspannten Atmosphäre von EARFQUAKE bis zum Uptempo-Swing von I THINK glänzt seine Fähigkeit, mit seiner Musik eine Vielzahl von Stimmungen zu setzen. Das Album-Highlight WHAT'S GOOD beginnt mit einem dunklen, aber klassischen 808-Hip-Hop-Feeling, bevor ein perfekt abgestimmter Wechsel mitten im Song eintritt und sich in ein ganz anderes Tier verwandelt. IGOR ist ein weiteres farbenfrohes Kapitel in Tylers sich ständig weiterentwickelnder künstlerischer Karriere. - - Kyle Eustice

Top Rap und Hip Hop Songs 2016

5. Kleiner Bruder- - Möge der Herr wachen

Das unerwartete Wiedersehen von Phonte und Rapper Big Pooh war wohl die angenehmste Überraschung des Jahres 2019. Der kleine Bruder beantwortete jahrelange Hoffnungen und Gebete der Fans, indem er mit ihnen zurückkehrte Möge der Herr wachen LP - und das i-Tüpfelchen war, wie verdammt gut es war. Das Comeback-Projekt von Phonte und Pooh war ein Fest der Brüderlichkeit, der Schwärze, der Reife und alles dazwischen und verlief nahtlos. Trotz der neunjährigen Lücke zwischen den Alben Möge der Herr wachen hat das, was Little Brother so besonders machte, zurückerobert und neue Falten geliefert, die die Zukunft des Duos so aufregend machen wie ihre schockierende Rückkehr. - - Justin Ivey


4. Griselda- - WWCD

Nach einem unglaublichen Soloalbum und einem Jahr, in dem Roc Nation unter Vertrag stand, gab die Startaufstellung der mächtigen Griselda Records - Westside Gunn, Conway The Machine und Benny The Butcher - ihr lang erwartetes Shady Records-Debüt auf. WWCD . Das Album wurde vollständig vom Architekten ihres Sounds Daringer und dem in Los Angeles ansässigen Produzenten Beat Butcha produziert und enthält nicht nur Gastverse von 50 Cent und Eminem, sondern dient auch als richtige Einführung für neue Fans des Abdrucks und als aufrichtiges Dankeschön an die Würfel -harte Fans, die ihren Aufstieg genau verfolgt haben. - - Riley Wallace


3. Dreamville- - Rache der Träumer III

Dreamville Rache der Träumer III hat bewiesen, dass es in der heutigen Hip-Hop-Ära einen Platz für Compilation-Alben gibt - vorausgesetzt, Sie haben einen All-Star-Kader. Angeführt von einem J. Cole in Mufasa-ähnlicher Form, bilden die zahlreichen farbenfrohen Künstler, darunter J.I.D., EarthGang und der rätselhafte Guapdad 4000, zusammen eine abwechslungsreiche Tracklist und bleiben dabei der Kunst des MCing treu. Bemerkenswert, ROTD3 wurde in nur 10 Tagen gemacht - aber Songs wie Down Bad und Sacrifices bieten einen Wiederholungswert für die Ewigkeit. - - Paul Dachs


2. Rapsodie- - VORABEND

Rapsody folgte ihrer Grammy Award-Nominierung Lailas Weisheit mit den Mächtigen VORABEND, Eine 16-Spur-Erkundung der starken schwarzen Frauen, die den begabten Snow Hill in North Carolina, MC, mitgeprägt haben. Vom langsamen, schönen Aufbau von NINA (benannt nach Nina Simone) bis zur überzeugenden Tapferkeit von CLEO (benannt nach Queen Latifahs Charakter Cleo Sims aus dem Film von 1996) Set It Off), EVE schwillt an mit Raps kompliziertem Wortspiel und den nahtlosen Beats von 9th Wonder und The Soul Council. Obwohl VORABEND Das ehrwürdige Meisterwerk wurde von HipHopDX mit 5,0 bewertet und nicht für einen Grammy nominiert. Aber Rap nahm den wahrgenommenen Stups in Kauf und bewies, dass sie sich von den anderen abhebt. - - Kyle Eustice


2019 Album des Jahres

1. Freddie Gibbs & Madlib- - Bandana

Hip-Hop-Alben blühten dieses Jahr in Dutzenden von Variationen, melodischen Interpolationen und dergleichen auf, aber kein anderes Werk entsprach dem einfachen Bar-and-Bass-Ansatz von Freddie Gibbs und Madlib Bandana .

Innerhalb von 45 Minuten war ihre binäre Systemoperation - von den filmischen Fake Names bis zur skurrilen Ernsthaftigkeit von Crime Pays, Soul-Glo Soulfulness von Gat Damn - einwandfrei. So sehr, dass speziell eingeladene Gäste wie Pusha T, Yasiin Bey und Black Thought nur den berauschenden musikalischen Coke Hill garnierten, der einfach gesagt eines der besten Underground-Rap-Alben aller Zeiten ist.

Während Hip Hop seine Grenzen bis in das nächste Jahrzehnt hinein weiter erforscht, ähnelt ein samplelastiges, lyrisch dynamisches Album Bandana erinnert uns daran, dass wir nicht zu weit vom Fundament entfernt sein müssen, um einen Klassiker zu machen. - - Trent Clark