JT Die Bigga Figga & Philthy Rich streiten sich über Vorwürfe des Menschenhandels

Der in San Francisco lebende Rapper und Produzent JT The Bigga Figga ging auf Instagram, um seine Crosstown-Nemesis zu rufen Philthy Rich mit abscheulichen Vorwürfen des Menschenhandels am Dienstag (17. Dezember).

Während einer Reihe von Fotos zeigte er einen Fahndungsfoto von Philthy sowie angebliche Informationen zu einer Reihe angeblicher Entführungen und Zwangsprostitutionen in ganz Oakland.



Diesen Beitrag auf Instagram ansehen

BAY AREA HERE GO YO GOD lasst uns unseren Kopf vor der Entführung von Frauen beugen 🤬🤬🤬🤬🤬

Ein Beitrag von geteilt trapflix Filme (@ figg.panamera) am 17. Dezember 2019 um 10:45 Uhr PST

In dem Dokument wird behauptet, Philthy habe über Instagram eine Wäscheliste potenzieller Opfer des Sexhandels gesammelt und dabei seinen Prominentenstatus verwendet, um sie angeblich zu pimpen, Berichten zufolge zusammen mit seinem Bruder und Mitverschwörer Jason Jbay Beasley.

Ein uneingeschränkter Philthy verteidigte sich in den Kommentaren: Nur gefälschtes Niggas wird gefälschter Scheiße glauben.

Diesen Beitrag auf Instagram ansehen

Zuhälterparadies

Ein Beitrag von geteilt trapflix Filme (@ figg.panamera) am 17. Dezember 2019 um 14:44 Uhr PST

Philthy kündigte auch über eine Instagram-Geschichte an: Ich werde dies nur einmal ansprechen, weil dieser NIGGA TRYNA SLANDER MEIN NAME MIT EINIGEN ist. Ich werde in meinem Anwaltsbüro leben.

Diese Geschichte entwickelt sich.