1Mind enthüllen Französisch Montana

Unvergesslich von French Montana und Swae Lee ist zweifellos einer der heißesten Songs des Jahres 2017. Er erreichte nicht nur Platz drei der Billboard Hot 100, sondern löste auch eine virale Tanzherausforderung auf allen Social-Media-Plattformen aus.Als jedoch Französisch Montana Anfang dieses Monats in den Frühstücksclub sprang, wurde der Dschungelregeln Rapper hatten es schwer, sich an die Namen der drei Produzenten zu erinnern, die hinter dem Hit standen.



Wir stellen vor: 1Mind, ein Kollektiv aus Indiana, bestehend aus Sebastian, Mac und Michael. Anfang dieses Monats hat HipHopDX die drei Produzenten der Electric Feel Studios in West Hollywood, Kalifornien, getroffen, um zu besprechen, wie sie Unforgettable gelandet sind und wie sie musikalisch bis zu diesem Zeitpunkt gereist sind.



HipHopDX: Sprechen Sie über 1Mind. Wie lange macht ihr schon Musik? Offensichtlich unvergesslich ist Ihr Ausbruch. Sprechen Sie über die Reise zu diesem Punkt.

Mike: Nun, 1Mind hat uns drei angefangen. Ich denke, Mac und Sebastian haben sich zuerst verbunden. Sie kannten sich, das war wie 2012 oder 2013. Ich habe mich mit Mac verbunden, er hat mich Sebastian vorgestellt und wir haben alle angefangen, zusammen Musik zu machen. Wir kommen aus Indianapolis. Wir sind beide 23 [Mac und Michael] und er ist 22 [Sebastian]. Es gibt keine große Szene in Indianapolis, also ist es einfach von dort losgegangen.



Mac : Ich kenne Michael seit der vierten Klasse. Wir waren immer gute Leute und wir waren im Grunde nur die einzigen zwei Leute, die wir kannten und die Musik machten. Gleiches gilt für Sebastian. Wir kannten einfach niemanden, der es tat. Es machte also einfach Sinn, Dinge zusammen zu machen.

Beauty Adventskalender 2017 uk

#DXclusive: Die Produzenten von #Unforgettable enthüllen, dass der Beat ursprünglich für # Drakes 'Views' war? @ 1mindmusic

Ein Beitrag von HipHopDX (@hiphopdx) am 24. August 2017 um 23:32 Uhr PDT



DX: Sprechen Sie über die Entstehung des Beats. Weil ich glaube, es sind nur ihr und Jaegen. Wer hat den Beat zuerst gestartet und wie sind wir zum Endprodukt gekommen?

Mac : Ich habe den Beat im April letzten Jahres [2016] begonnen. Ich habe den Beat begonnen, weil Oliver [El-Khatib], der Drakes Manager ist, uns auf Twitter DM hat und dachte: Wir sind fertig Ansichten. Wir wollen noch ein paar Beats. Wenn ihr also Last-Minute-Beiträge habt, schickt sie jetzt. Also habe ich einfach ein paar schnelle Sachen für sie gemacht. Der erste, an dem ich für diese Session gearbeitet habe, war der Unforgettable Beat. Ich schickte es ihnen zurück und sie sagten: Das ist wirklich doof, halt es. Sie haben es nicht ausgewählt, also habe ich es an Jaegan, den anderen Produzenten, geschickt und er hat eine Menge Teile hinzugefügt. Wir haben das an CP geschickt und CP hat es bei Swae platziert.

Vater, ich bin ein Stück Scheiße

DX: War der Beat nicht ursprünglich für Jeremih?

Mike : Ich weiß, dass Jeremih es hatte und ich denke, er ist tatsächlich derjenige, der es für Französisch gespielt hat. Und dann sagte French meins und griff danach und fügte seine kleine Sauce hinzu. [Jeremihs] nicht im endgültigen Schnitt. Ich weiß, dass es einige durchgesickerte Versionen gibt, in denen er noch ist. Aber der letzte Rekord ist Swae und Französisch.

DX: Sollte es nicht Swae Lees Track sein?

Mike : Ja, es war ursprünglich Swae. Swae hat den Track geschrieben und ihn dann ins Französische geschickt. Und dann hat es Französisch gefallen. Er fügte einen Vers hinzu und dann ließen sie ihn fallen.

DX: Es ist Platin, nicht wahr?

Mike: Ja, es ist Platin in sieben verschiedenen Ländern.

DX: So. Wie viele Anrufe erhalten Sie an einem Tag?

Mike : Ich telefoniere ein bisschen mehr. Viele E-Mails, Telefonanrufe, Texte, Buzzies.

Sebastian : DMs. Normalerweise ist es viel Unsinn. Die Leute schlagen uns einfach so, Yooooo!

Mac : Einige Leute haben uns nur verprügelt: Was machst du? Wenn dies die Nachricht ist, die Sie uns senden, weiß ich nicht, wo ich anfangen soll. [lacht]

DX: Offensichtlich wusste der Franzose Montana zum Zeitpunkt seines Interviews mit dem Frühstücksclub nicht, wer den Beat produziert hat. Er entschuldigte sich halb, indem er euch ausrief. Wie fühlst du dich, wenn er es nicht weiß?

Mac : Ich war nicht überrascht. Keiner von uns war wirklich überrascht. Es haben viele Leute daran gearbeitet. Es wurde an viele verschiedene Hände weitergegeben. Oft ist der Produzent nicht mit dem Künstler im Studio, wenn der Song gedreht wird, also kann ich sehen, wie das passieren kann, besonders wenn drei Namen auf dem Beat sind. Ich konnte sehen, wie man das nicht haben konnte, um sich in einem Interview den Kopf abzureißen. Aber wir haben uns nur wegen der Geschichte, der Tatsache, dass er sie in der Show vergessen hat, viel an uns gewandt. Ich kann nicht sagen, dass wir darüber unglücklich sind. Es hat für uns alle geklappt.

Mike : Es ist nicht wirklich ... es ist keine große Sache. Wir bekommen die Liebe, die man wohl verdient. Ich denke nicht, dass wir mehr verdienen, als wir bereits bekommen haben. Dateiänderungen werden sofort geändert. Du sendest einen Beat aus und dann sendet ihn jemand anderes und sie sagen: Wir werden das nur ändern.

Sebastian : Das Frühstücksclub-Interview war früh verrückt, weißt du was ich meine? Französisch ist wahrscheinlich nicht der früheste Vogel, wahrscheinlich nicht in seinen Gedanken. Es ist also das Leben.

Neue Musik Hip-Hop und R&B

DX: Ich habe den Clip erst gefunden, als Sonny Digital den Beitrag retweetet hatte und den Punkt bekräftigte, dass Produzenten nicht den Respekt bekommen, den sie verdienen, und dass es eine Produzentengewerkschaft geben muss. Wie fühlst du dich darüber?

Sebastian : Wir werden nicht diejenigen sein, die das Ganze beginnen. Das überlasse ich Sonny Digital. Aber ich ficke wirklich mit ihm, weil er versucht hat, das ans Licht zu bringen. Es ist eine gute Sache, weißt du? Ich glaube jedoch nicht, dass größere Maßnahmen ergriffen werden. Weißt du, dreh einfach weiter Beats raus und du wirst gerade sein.

DX: Was ist der Prozess, bei dem ihr einen Beat macht und ihn rausholt? Seid ihr so, wir werden nur eine Schiffsladung Beats machen und sie an so viele Leute wie möglich versenden? Wie ist der Prozess?

Sebastian : Heutzutage gibt es keinen einzigen Weg, um eine Platte zu bekommen oder einen Track zu platzieren. Sie können entweder diese Beziehung zu ihnen haben, Sie können mit ihnen im Studio sein oder Sie können einfach zufällige E-Mails versenden. Oder Sie könnten einen Freund haben, der sie kennt. Unsere Hauptsache ist, einfach die bestmögliche Musik zu machen. Kommen Sie mit Dope-Autoren und Dope-Künstlern zusammen und wir werden von dort aus fortfahren. Ich denke, wir haben gute Beziehungen. Die Leute unterstützen uns und helfen uns.

Mac : Ja, ich meine, wir konnten den Erfolg von Unforgettable nutzen, um Unterstützung zu erhalten. Immer mehr Leute senden unsere Platten aus, wie das Studio, in dem wir uns gerade befinden, Electric Feel. Sie haben uns wirklich unterstützt. Und wir übersetzen das in mehr Unterstützung und es hilft, dass sich alles schneller und reibungsloser bewegt.

DX: Was kommt als nächstes für euch? Sie sagen immer, dass Sie nur so gut sind wie Ihr nächster Treffer. Was ist das Follow-up?

Die besten neuen R-B-Songs

Mac : Wir haben viele Dinge, über die wir nicht wirklich sprechen können, weil es nicht sicher ist. Wir haben viele Songs für Künstler gemacht und wissen nicht genau, was sie damit machen werden. Wir können nicht über zu viele Dinge sprechen, aber wir haben einen Song mit Ramriddlz und Safe, einem anderen Künstler aus Toronto. Wir haben Sachen über sein Projekt. Wir haben uns mit vielen Produzenten wie G Koop zusammengetan, dem Typ, der an Bad und Boujee gearbeitet hat. Wir haben in letzter Zeit viel mit ihm gemacht. Bizness Boi [auch]. Nur viele Produzenten, damit wir die bestmöglichen Tracks machen können.

DX: Sie sprachen über Unvergesslich war technisch ursprünglich für Ansichten ?

1Mind: (alle drei gleichzeitig) Mehr oder weniger.

Sebastian : Wir hatten eine Sitzung. Sie erwähnten in den DMs, dass sie das letzte machten Ansichten Session. Es war also Inspiration, etwas zu machen, und dann war es nicht mehr so.

Mac : Wir haben viele Künstler in Toronto gearbeitet. Wir hatten also Kontakt zu OVO, nur um uns für die Produktion zu gewinnen. Das machten sie schon seit ein paar Monaten. Dann wenn Ansichten kam heraus, sie baten uns nur um ein paar Schläge. So ging es weiter. Nachdem sie uns die Nachricht gesendet hatten, begann ich zunächst mit dem Beat.

DX: Anscheinend sehen Sie, wie die Szene in Toronto den Pop-Sound beeinflusst und was hier vor sich geht. Ihr habt mit Künstlern aus Toronto zusammengearbeitet. Was bringt euch also besonders an dieser Stadt?

Die besten neuen R&B-Songs

Sebastian :: Zum einen haben sie zwei der größten Künstler - The Weeknd und Drake. Auch [Justin] Bieber. Es beginnt von dort. Diese beiden Jungs haben ihr eigenes Lager und machen eine ganze Menge Musik. Weeknd hat sein eigenes Camp und macht eine Menge Musik. Und von dort aus haben sie Produzenten und Künstler unter sich. Sie beeinflussen jeden. Ich denke, eine Sache, die sie zurückbrachten, war das R & B der 90er Jahre. Ich denke, das machen jetzt alle so. Sie haben das zurückgebracht. Sie haben definitiv mit der Tanzhalle geholfen. Sie sind immer einen Schritt voraus. Es ist ein multikultureller Ort. Sie haben eine Reihe von Einflüssen. Sie sind immer der Bordsteinkante voraus. Sie sind alle ziemlich nett. Sie sind alle gute Jungs.

DX: Wenn ich mich nicht irre, wollten Sie den Beat für 150.000 US-Dollar verkaufen und sich dann neu gruppieren. Jetzt sind es 300,00 US-Dollar?

Sebastian :: Ich weiß nicht, worum es ging. Jemand hat um eine Probenfreigabe für 350.000 US-Dollar gebeten, aber es sind keine Proben im Takt. Ich denke, das war wieder einmal ein frühes Interview mit dem Frühstücksclub. Ich weiß nicht, woher die 300.000-Dollar-Zahl stammt. Aber das ist viel Geld.

Mike : Nicht unsere 300.000 Dollar. [lacht]

DX: Bevor wir dieses Interview abschließen, haben Sie noch letzte Worte?

Sebastian :: Bleiben Sie dran. Es ist gerade erst der Anfang. Wir werden die Dinge weiter durcheinander bringen.